RIGOR

Text, Regie und Schauspiel: Dietmar Gamper

Co-Regie: Sabine Ladurner

Sound: Simon Gamper

 Licht & Technik: by Oskar-Light

 Produktion: Königl. Hoftheater

Ein Zyniker und gescheiterter Künstler nimmt einen ungewöhnlichen Job an, der ihn auf eine mysteriöse Reise in die kalte Heimat seiner geisterhaften Liebe schickt. Der Autor lockt als stimm-und sprachjonglierender Alleindarsteller auf der Bühne in eine surreale, verrauchte und verruchte Welt des Träumens, Denkens, Sehnens und des Liebens.

„Ein Solostück so bildhaft wie ein Roadmovie, so spannend wie ein Krimi – nur wer sich einlässt erfährt das Ende vom Anfang!“

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

       Die Puppe

       Text und Schauspiel: Brigitte Knapp und Antonia Tinkhauser 

         Regie: Elisabeth Zieglauer

        Sound: Peter#KOMPRIPIOTR#Holzknecht 

        Produktion: StaubSpur




Zwei Frauen treffen sich an einem geheimnisvollen Ort. Beide warten auf jemanden. Sie kommen ins Gespräch und beginnen sich die Zeit mit dem Erzählen von Gruselgeschichten zu vertreiben. Nach und nach stellt sich heraus, dass es eine Verbindung zwischen ihnen gibt und ihr Zusammentreffen an diesem Abend kein Zufall war…

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[mentalwindfarm]

Herr G.: keys, guitar, vocals, programming & sampling

Herr T.: drums, percussion, programming & sampling

Herr M.: guitar, vocals

Herr H.: bass


Das Projekt [mentalwindfarm] vereint elektronische Elemente, Soundsamples, Rockmusik, Songwriting und orchestralen Epos. Dabei ist das musikalische Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Zum Musikprogramm laufen auf über 20 Fernsehern experimentelle Visuals von Florian Kofler.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stirb langsam, Brandner!

Text: Dietmar Gamper

Regie: Charly Rabanser

Schauspiel: Susan La Dez, Herbert Pixner, Dietmar Gamper

Musik: Herbert Pixner

Licht & Technik: by Oskar-Light

Produktion: Königl. Hoftheater 




Der berühmte Musikant „Blues-Brandner“ stirbt während seines Konzerts. Auf ironisch-satirische Weise wird dem Publikum dessen letztes Stündlein erzählt. Es erlebt dabei hautnah den Tod mit Taschenuhr, die Liebe im falschen Moment, den Teufel als schmierigen Vertreter der Hell-AG und einen fedrig-feurigen Gott in Weiß.

„Ein schräges „Bluesical“ für alle, die am Leben hängen!“

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3 Schaßtrommeln für Südtirol

Text & Regie: Dietmar Gamper

Idee & Schauspiel: Susan La Dez, Christina Khuen, Margot Mayrhofer

Musik und Nebendarsteller: Matteo Facchin

Kostümverleih: Sieglinde Michaeler 

Licht & Technik: by Oskar-Light 

Produktion: Gruppe Dekadenz 


In diesem musikalischen Kabarett wird mit viel Humor die schwarze Seele Wiens der weißen Weste Südtirols gegenüberstellt. Ein Weg voller Fettnäpfchen, gemeinsamen Lachens und Weinens, mit Gegensätzen, die sich anziehen, und Menschen, die sich seelisch ausziehen.

„Eine heiter-depressive Suche dreier österreichischer Schauspielerinnen nach der Extrawurst im Apfelmus; ein witzig-spannender Kampf der Kulturen.“